Tipps für Einsteiger

Spaß an der Sach! Welche Tourenauswahl auch immer Du triffst Du solltest ein positives Gefühl dabei haben.
Steigerungen und größere Herausforderungen ergeben sich dann von selbst.
So wirst Du das schöne Erlebnis mit nach Hause nehmen und Dich umso mehr auf die nächste Unternehmung freuen.

Ausrüstung! Erfahrungsgemäß sollte man abwägen ob es sich um sicherheitsrelevante Ausrüstung handelt: Spare Nicht! wie zB LVS-Gerät, Klettergurt uä
Oder ob es ein normaler Gebrauchsgegenstand ist: Kein HighEnd Produkt nötig! wie zB Stöcke
Bei manchen Käufen handelt es sich auch um eine Herzensangelegenheit: Gönn es Dir!

Auf Tour! Mit einem zuverlässigen Tourenpartner, einer guten Tourenvorbereitung und den passenden Verhältnissen wird die Tour oftmals „Easy“ wahrgenommen.
Auf eigenverantwortlichen Touren musst Du aber auch eigenverantwortlich Entscheiden und die Konsequenzen tragen. Solltest Du dich dafür entscheiden eine Tour vorzeitig zu beenden und umzudrehen, dann mach dies. Nimm nicht den alten Spruch „Wer einmal umdreht dreht immer um“ als festes Gesetz. Wir als professionelle Bergschule können diesen Spruch nicht bestätigen. Denn zu einem selbstständigen Bergsteiger gehört auch, dass er wahrnimmt wann die Tour für ihn persönlich zu beenden ist. Der Berg is koa Frosch … hupft net davo … 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.