Wandern auf einfache 3000er in Südtirol

 
319,00 € / p.P.
Saison
Sommer
SCHWIERIGKEIT
Medium
Tourdauer
4 Tage
  • Wandern-auf-einfache-3000er-in-Südtirol---Holzuhu
  • Wandern-auf-einfache-3000er-in-Südtirol---Blick-in-die-Dolomiten
  • Wandern-auf-einfache-3000er-in-Südtirol---Blumen
  • Wandern-auf-einfache-3000er-in-Südtirol---Dolomitgestein
  • Wandern-auf-einfache-3000er-in-Südtirol---Wanderwege

Wandern in Südtirol – 3000er im Glanz von Ortler und Königspitze

Wandern auf einfache 3000er in Südtirol. In 4 Tagen geht es durch das Gebiet von König Ortler und seinen ebenso beeindruckenden Trabanten wie Königspitze, Monte Zebru oder Cevedale.
Start und Endpunkt dieser Tour ist in Sulden. So umwandern wir diese Ortschaft in einer landschaftlich schönen Runde. Über die Eissespitze, das Madritschjoch und die Hintere Schöntaufspitze (3325m) gelangen wir ins malerische Madritschtal zur Zufallhütte (2265m). Mit Überschreitung der Vorderen Rotspitze (3033m) und der Inneren Pederspitze (3265m) haben wir nochmals zwei herrliche Gipfel ehe wir via Marteller Hütte wieder zu unserem Ausgangspunkt zurück kommen. Der Abstieg führt uns zur Schaubachhütte und von dort schweben mit der Bahn nach Sulden.
Die Berge, die wir besteigen, sind hoch, die Hütten angenehm und wunderbar gelegen, und die Aussicht einfach grandios.

Touren Highlight:

  • Wandern in Südtirol
  • Vier leichte 3000er
  • Herrliche Rundtour
  • Gute Unterkünfte
  • Ausblick auf Ortler, Königspitze & Co.
Termine
Tourtermine Bergführer Buchen
15/07/2019 - 18/07/2018 Bergwanderführer Arno Aigner Buchen
29/07/2019 - 01/08/2019 Bergwanderführer Arno Aigner Buchen
12/08/2019 - 15/08/2019 Stubaier-Alpen---Wilder-Freiger,-Wilder-Pfaff-und-Zuckerhütl---Am-Weg-zum-Wilden-Freiger Buchen
26/08/2019 - 29/08/2019 Bergführer Herbert Konnerth Buchen
  • Programm

    1.Tag
    Wir fahren mit der Seilbahn zur Schaubachhütte, die wir in wenigen Minuten von der Bergstation erreichen. Hier deponieren wir überflüssiges Gepäck, machen eine kurze Rast und steigen zur Eissespitze (3230m) hinauf. Zunächst in gehen wir in Richtung Suldenferner über den Stecknersteig. Dann zweigen wir ab und folgen den grünen Punktmarkierungen. Es ist großteils ein ausgeprägter Fußpfad über Schutt, Blockwerk und Felsstellen in vielen Serpentinen am Nordwestgrat der Eisseespitze entlang. Weiter hinauf zum felsigen Nordostgrat und über diesen kurz und nicht schwierig empor zum Gipfelsteinmann auf 3230m. Bei einer ausgiebigen Gipfelrast genießen wir die grandiose Aussicht. Der Abstieg erfolgt über die Aufstiegsroute. Den Abend verbringen wir auf der Hütte bei guter Verpflegung.
    Gehzeit 4 Std., Aufstieg 650 m, Abstieg 650 m

    2.Tag
    Nach einem ausgiebigen Frühstück nehmen wir den Aufstieg zur Hintern Schöntaufspitze (3325m) in Angriff. Vor uns liegt nun das Skigebiet von Sulden an dessen Ende sich die Hintere Schöntaufspitze zeigt. Wir wandern nun in mäßiger Steigung weiter Richtung Madritschjoch. Nach ca. 3 h Gehzeit am Joch angekommen geht es nun nach links steil über Blockwerk weiter zum Gipfel, welcher nach einer weiteren halben Stunde erreicht ist. Im Abstieg wandern wir durch das malerische Madritschtal zur gemütlichen Zufallhütte (2265m) auf der wir die nächsten 2 Nächte verbringen und die gute Küche genießen.
    Gehzeit 7 Std., Aufstieg 744 m, Abstieg 1060 m

    3.Tag
    Heute steigen wir erst ein paar Meter in Richtung Martelltal ab, um auf den Weg zu gelangen, der von Nordwesten auf die Vordere Rotspitze (3033m) führt. Zuerst gehen wir mäßig steil durch den Wald und dann über Grashänge empor zum Schönbichl (2636m). Nach etwa 1 h Gehzeit führt der Weg durch gerölliges Gelände in Serpentinen empor, dann weiter in eine steile, aber seilgesicherte Rinne und über Schutt und Schrofen empor zum Gipfelkreuz der Vorderen Rotspitze. Etwas Kletterei und Trittsicherheit ist hier gefragt. Auf dem Gipfel angekommen haben wir eine beeindruckende Sicht zum Zufrittsee am Fuße des Berges und den Gramsenferner mit der Hinteren Schranspitze. Veneziakamm und Ortlergruppe grüßen auch aus der Ferne. Nach einer ausgiebigen Gipfelrast gehen wir zunächst wieder durch die steile Rinne hinunter und bei der ersten Weggabelung folgen wir nun dem Weg nach Südwesten. Wir wandern durch die gletschergeprägte Landschaft vorbei an zwei kleinen Gletscherseen. Über mehrere Moränen gelangt man über dem Ultnermarkt- einen Moränengrat zur Marteller Hütte (2.610m). Nach einer Rast gelangen wir hinunter zum Bau einer Staumauer, die im 19. Jahrhundert zum Schutz vor den verheerenden Überschwemmungen der Gletscherseen erbaut wurde. Weiter dem Weg entlang zur Zufallhütte.
    Gehzeit 6-7 Std., Aufstieg 768 m, Abstieg 768 m

    4.Tag
    Wir brechen heute nach dem Frühstück früh auf und gehen durch das Madritschtal ein Stück zurück und biegen dann auf ca. 2800m nach Norden ab. Über Geröll steigen wir zum Schöntaufjoch hinauf. Ab hier weiter auf die Innere Pederspitze (3295m) von der wir nochmal eine überwältigende Aussicht auf Vertainspitze und Angelus haben. Im Rückweg queren wir vom Schöntaufjoch unterhalb der Schöntaufspitze ins Madritschjoch und laufen zur Schaubachhütte. Nach einer ausgiebigen Rast schweben wir mit der Bahn nach Sulden.
    Gehzeit 7-8 Std., Aufstieg 1030 m, Abstieg 714 m

  • Schwierigkeitsbewertung

    Du benötigst eine Kondition für Gehzeiten bis 7-8h und ca 1100Hm im Aufstieg. Trittsicherheit ist für die gesamte Unternehmung erforderlich.

  • Ausrüstung

    Bekleidung
    Bergstiefel, Wandersocken + Ersatz, Wanderhose, Wind- und Wasserabweisende Überhose empfohlen, Softshelljacke, Wärmeschicht: z.B. Primaloft oder leichte Daune, Wind- und Wasserabweisende Überjacke (z.B. Gore-Tex), Unterwäsche, warme Mütze, Sonnenhut / Sonnenkappe, warme Fingerhandschuhe, Sonnenbrille

    Persönliche Ausrüstung
    Hüttenschlafsack aus Seide/Baumwolle, Sonnencreme LSF 50, Lippenbalsam, Kleiner Kulturbeutel, Trekkinghandtuch klein, Oropax, Persönliche Fotoausrüstung, Trinkflasche oder Trinksystem (Camelback) mind. 1 Liter, Alpenvereinsausweis (DAV, OEAV, SAC) falls vorhanden

    Technische Ausrüstung
    Bergrucksack ca. 30 Liter, Regenhülle für Rucksack oder wasserdichter Innenpacksack für Bekleidung, Teleskopstöcke

    Verpflegung
    Zwischenverpflegung Brot, Wurst, Käse, Trockenobst, Schokolade, Vollkornriegel oder Energieriegel

  • Leistungen und zusätzliche Kosten

    Leistungen

    • 4 Tage Bergführer/Bergwanderführer
    • Min 5 / Max 8 Teilnehmer

    Zusätzliche Kosten

    • Individuelle Anreise
    • ÜN/HP ca. 50,- €/Tag
    • ca. 30,- € Liftkosten
  • Unterkunft

    Die Unterkünfte während der Durchquerung werden von BMS organisiert. Solltest Du vor- oder nach der Tour noch länger im Gebiet bleiben wollen, bitten wir dies selbst zu organisieren. Wir sind jederzeit behilflich mit Tipps zu weiteren Zielen, zur Vorbereitung und zu den Unterkünften.

Ablaufplan
  • 1.Tag: Von Sulden zur Schaubachhütte und auf die Eisseespitze
  • 2.Tag: Schaubachhütte - Schöntaufspitze - Zufallhütte
  • 3.Tag: Zufallhütte - Rotspitze - Marteller Hütte
  • 4.Tag: Marteller Hütte - Pederspitze - Sulden

Unsere Partner für:

Skitour
fisher
Bekleidung/ Sicherheitsausrüstung
ortovox
Freeride
head
Schuhe
scarpa